The Mondaytalk: Hardcover oder Taschenbuch? Was magst Du lieber?

Hallo, meine Lieben!

Heute geht der Mondaytalk in seine zweite Runde und behandelt das Thema 'Hardover vs. Taschenbuch'. Mit Taschenbücher sind übrigens auch broschierte Bücher gemeint.
Da der erste Beitrag zum Thema Buchverfilmungen sehr lang war, zeige ich euch heute nur die Kurzfassung der anderen Mondaytalker. Falls Ihr die komplette Meinung lesen wollt, habe ich ihre Blogs verlinkt.

Mein Standpunkt:
Hardcover erscheinen immer vor dem Taschenbuch. Ich persönlich lese sehr aktuelle Bücher und bin schlecht im Warten. Deshalb kaufe ich sehr oft das Hc, ohne mich überhaupt zu informieren, wann das Tb erscheinen würde. Außerdem müssen meine Reihen zusammen passen. Das bedeutet, sobald ich einen Band der Reihe besitze, stellt sich keine Frage mehr, in welcher Ausgabe ich die anderen kaufe. Beim Kauf eines Tb's aus einer Reihe achte ich auch darauf, dass die anderen Bände schon als Tb verfügbar sind, falls ich so begeistert bin und gleich nach dem Beenden weiterlesen möchte.
Wie man sich denken kann, sorgen diese Kriterien dafür, dass ich mehr Hc's besitze. Und es ist nun mal auch so, dass der Comfort beim Lesen größer ist. Einem Hc Schäden zuzufügen ist sehr schwierig und man kann es auch mit gutem Gewissen gebraucht kaufen oder verkaufen. Und seihen wir mal ehrlich, Hc's sehen im Regal einfach hübscher aus! Selbst wenn das Cover von beiden Ausgaben das Gleiche ist (auch wenn das oft nicht so ist), sehen die Hc's edler und hochwertiger aus.
Viele mag es überraschen, aber der Preis spielt für mich selten eine Rolle. Ich bekomme genügend Taschengeld und kann gut damit umgehen. Dann kauf ich eben nur eines statt zwei Büchern, aber stelle es mir danach auch gerne ins Regal. Und selbst wenn ich mal dringend sparen muss, kann ich dann zu Büchern greifen, die eh nur als Tb erscheinen (wie z.B. die Bücher von Colleen Hoover), oder gebrauchte kaufen. Noch dazu wo es ja heutzutage so ist, dass man Tb's nicht mehr für die Hälfte des Normalpreises also 8-10€ bekommt, sondern oft auch schon 12-15€ liegen lässt. Der einzig springende Grund ist für mich deshalb der Platz. Sehr oft verzichte ich frühs darauf, mein Buch einzupacken, weil meine Tasche voll ist oder schon viel zu schwer. Und natürlich habe ich dann ausgerechnet an diesem Tag eine Freistunde ...
Wie ihr euch nun aber denken könnt, bestehen etwa 70-80% meines Regals aus Hc's. Die vorhanden Tb's habe ich dann mit irgendwem getauscht - hier kommt es sogar vor, dass ich mir später noch das Hc kaufe - oder es gibt sie nur in dieser Ausgabe.

Und das sagen die anderen Mondaytalker:
Lara (Books-pages):
Ich persönlich finde beide Formate super, dennoch habe ich einen Favoriten und zwar das Taschenbuch. Obwohl Hardcover meistens besser aussehen und keine Leserillen bekommen, sind sie unhandlich, schwer und teuer. Taschenbücher haben da einen großen Vorteil und sind billiger, wer aufpasst bekommt auch da keine Leserillen.

Saskia (Kuscheligebuecherecke):
Auch wenn Taschenbücher den Vorteil haben, dass sie billiger und kompakter sind, bin ich doch die Hardcover-Fraktion.
Ich finde sie einfach schöner anzusehen, meiner Meinung nach leichter zu lesen, weil man nicht auf eventuelle Leserillen achten muss und viele gute Bücher auch erstmal nur als gebundene Ausgabe erscheinen. Trotz dessen, lese ich auch Taschenbücher, aber vor allem Broschierte, gerne.

Eure Laura

Kommentare:

  1. Ich kaufe so selten selbst Bücher, die meisten sind aus der Bibliothek und dann ist es mir auch egal :D Aber Hardcover lassen sich meiner Meinung nach leichter lesen, weil man nicht die ganze auf Lesrillen aufpassen muss.
    Wenn ich mir aber Bücher kaufe, dann Taschenbücher - für 20€ bekomme ich schließlich 2 Taschenbücher und nicht nur ein Hardcover.
    Auch Reihen Vervollständigungen sind mir relativ egal, ich habe so wenig Reihen in meinem Regal stehen, teilweise auch nur der 3. Band oder der 5. sogar. Das macht mir nie viel aus :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Lara :)
      Oh wow, da beneide ich dich unglaublich! Ich wünschte, mir würde das alles auch nichts ausmachen. Früher war ich ganz oft in der Bibliothek, aber seit circa einem Jahr muss ich gelesene Bücher einfach im Regal stehen haben, vor allem wenn sie mir gefallen. Ich muss wissen, dass ich sie jederzeit wieder lesen kann, egal zu welchem Zeitpunkt. Und wenn Reihen nicht zusammen passen, ist das auch ein Dorn in meinem Auge und ich muss die Bücher in die zweite Regalreihe katapultieren. Das ist dann zu schade! Naja, du kannst dir sicher vorstellen, dass mein Regal mittlerweile vier mal so groß ist im Gegensatz zu früher ...

      Alles Liebe,
      Laura.

      Löschen
  2. Hey Laura,

    deinen Standpunkt kann ich sehr gut verstehen. HC's sehen wirklich edler und besser aus! Wenn ich könnte, würde mein Regal auch nur aus HC's bestehen :D Auch in Punkto Schäden kann ich dir nur wärmstens zustimmen. HC's sind wesentlich rubuster. Das mit den Reihen ist auch ein Punkt auf den ich besonders achte. Wenn das erste Buch einer Reihe als TB in meinem Regal steht, dann müssen auch die anderen Teile im TB Format sein. Sonst siehts einfach mies aus und meine innere Perfektionistin kriegt den Rappel. :D
    Wo ich jetzt nicht so zustimmen kann ist die Geschichte mit dem Comfort beim lesen. Für mich sind TB's da wesentlich angenehmer, einfach weil sie leichter sind und besser in der Hand liegen :)
    Das mit dem Platzmangel ist natürlich wirklich doof, vor allem wenn man auf ein Buch verzichten muss weil die Tasche eh schon zu schwer ist.
    War mal wieder ein interessantes Thema :3

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      Schön, dass wir uns da einig sind! :) Bin da eindeutig auch so eine Perfektionisten, die lieber Geld für ein schon vorhandenes Buch ausgibt, als nur das unpassende Format im Regal stehen zu haben.
      Also ich merke kein Unterschied, beim in der Hand liegen ;D War eher darauf bezogen, dass ich Hc´s auch mal im Ganzen aufklappen kann. Oder sogar vor mich aufs Bett legen, ohne das das Buch wieder zusammenklappt oder Seiten ungewollt umblättern.

      Alles Liebe,
      Laura.

      Löschen